Die Informationsplattform für Prävention im Praxisalltag

Sturzprävention

Tools und Informationen für Ärztinnen und Ärzte sowie Medizinische Praxis-Fachpersonen zur Sturzprävention basierend auf dem Projekt StoppSturz.

Inhalt

Tools

... für die Ärzteschaft und Medizinische Praxis-Fachpersonen (3)

Resource screenshot
Synopsis Vorgehen

Die Synopsis gibt eine Übersicht zum Vorgehen eines Screenings auf Sturzgefährdung.

Zum Dokument (PDF, 1 Seite)

Resource screenshot
Checkliste multifaktorielle Sturzrisikoabklärung

Die Checkliste dient zur Überprüfung eines möglichen Sturzrisikos und zeigt Massnahmen auf.

Zum Dokument (PDF, 1 Seite)

Resource screenshot
Manual Ärzteschaft

Das Manual beinhaltet alle wichtigen Informationen zur Erkennung einer Sturzgefährdung und zu möglichen Massnahmenpaketen.

Zum Dokument (PDF, 18 Seiten)

Unterlagen zur Abgabe an Patient/-innen (2)

Resource screenshot
Selbstständig bis in hohe Alter

Wichtige Tipps und Tricks für selbstständiges Wohnen bis ins hohe Alter.

Zum Dokument (PDF, 16 Seiten)

Resource screenshot
Stürze vermeiden

Wirksame Übungen für das Vorbeugen von Stürzen in jedem Alter.

Zum Dokument (PDF, 12 Seiten)

Regionale Angebote

Finden Sie hier spezialisierte Angebote im Bereich der Sturzprävention in Ihrer Region.

Fortbildung Sturzprävention

Fortbildung

Dieses Fortbildungsmodul vermittelt aktuelle wissenschaftliche Kenntnisse, zeigt praxistaugliche und bewährte (Früh-)Interventionen und Beratungsmethoden auf und bietet Gelegenheit, diese zu üben.

Mehr über die Fortbildung erfahren

Weiterführende Informationen

Indikationen für Sturzrisiko

Ein Sturzrisiko-Screening mittels Alarmfragen ist angezeigt:

  • mindestens 1x pro Jahr bei Lebensalter 65+ (AGS-BGS 2010) oder
  • bei einem klinisch-anamnestischen Verdacht auf eine Sturzproblematik.

Die Alarmfragen lauten:

  • Sind Sie in den letzten 12 Monaten gestürzt? Falls JA: Wie oft? Haben Sie sich verletzt?
  • Fühlen Sie sich unsicher beim Stehen oder Gehen?
  • Haben Sie Angst zu stürzen?

Ein Sturzrisiko-Screening mittels klinischer Tests ist angezeigt:

  • bei positiv beantworteten Alarmfragen (1–3 x JA).

Als klinische Tests der Wahl bieten sich an:

  • 4-Meter-Gehtest und
  • Uhren-Test.

Eine Sturzrisiko-Abklärung und -Beratung ist angezeigt:

  • bei moderatem Sturzrisiko: 1–3 x JA bei Alarmfragen. 1–2 Test(s) auffällig. Nicht mehr als 1 Sturz, keine Verletzungen;
  • bei hohem Sturzrisiko: 1–3 x JA bei Alarmfragen. 1–2 Test(s) auffällig. Zwei oder mehr Stürze, Stürze mit Verletzungen.